Nachtgespenster

from by Herlathing

/

lyrics

Komm und stille deinen Hunger
Der seit Wochen in dir nagt
Komm mit mir auf diese Reise
Ich zeig dir wie man Menschen jagt

Schwarze Vögel lauern gierig
Würmer winden sich im Gras
Der Hörnerschall im Nebelmeer
Verkündet ihnen Blut und Aas
Ehrfurchtsvoll teilt sich der Nebel
Vor den Herrschern dieser Nacht
Empfangt das fahle Heer der Toten
Die Herlathing ist erwacht

Wütend wie der Sturm
Lauter als der Donnerhall
Lauft so schnell ihr könnt
Die Wilde Jagd ist überall
Schließt die Türen und die Fenster
Sonst holen euch die Nachtgespenster

Komm und stille diesen Hunger
Der seit Wochen in dir nagt

Gliederbrechend schädelspaltend
Ernten wir das Menschenfleisch
Eine Armee aus Knochenmühlen
Weist euch den Weg ins Totenreich
Flammenhufe donnern brennend
Durchs blutverzierte Leichenfeld
Zertrampeln Fleisch und Eingeweide
Tilgen euch von dieser Welt

Tödlich wie ein Pfeil
Grausam wie der schwarze Tod
Wir zeigen euch den Weg
Erlösen euch von eurer Not
Schaut nicht zu eurem Gott zurück
Denn der baumelt längst am Strick

Die Geister aus dem Totenreich
Grausam tödlich, leichenbleich
Sie fressen dich und all dein Leben
Erschaffen um nach Blut zu streben

Wir betten euch zur Ruhe
Nehmen euch das Augenlicht
Hört nur wie wir lachen
Wenn euer Leib vor uns zerbricht
Einzig eines ist gewiss
Herlathing entkommt man nicht

credits

from Alva Und Die Nachtgespenster, released August 27, 2013

tags

license

about

Herlathing Germany

Releases:

Inferno (EP) - 2004

Parasit (EP) - 2012

Tanz In Den Ruinen (EP) - 2013

Alva und die Nachtgespenster (Album) 2013

contact / help

Contact Herlathing

Streaming and
Download help